Märklin 4831 Postbeiwagen Gbss-vx der ÖBB, Betriebsnummer 42 81 173 9 810-0

0

Der Märklin 4831 Postbeiwagen Gbss-vx der ÖBB gehört zu einem Kontingent an Märklin-Güterwägen, die ich dem Doncolor anlässlich seiner neuerlichen Modellbahnaktivitäten schenkte. Der Postbeiwagen Gbss-vx ist dabei einer jener vielen braunen Güterwägen, wie sie auf praktisch jeder Modellbahnanlage in größeren Stückzahlen vorkommen. Ein gewisser Mix, zu dem sie als unauffälliger Vertreter ein wenig beitragen.

Märklin 4831 Postbeiwagen Gbss-vx der ÖBB

Märklins Postbeiwagen hätte ich eigentich keine größere Beachtung geschenkt, wenn… ja, wenn der Doncolor nicht angefangen hätte, nach und nach alle Güterwägen aus meiner Präsentschachtel zu altern. Mit dem Auftrag der Patina gewann der Märklin 4831 plötzlich, ich kann gar nicht sagen, wie.

In diesem Fall hat der Doncolor den Wagen mit einer sehr dünnen Lasur Revell Aquacolor 36189 Beige überzogen. Es ist wie ein Staubschleiher, der das Fahrzeug nun bedeckt. Auf größere Ausbesserungsstellen hat er bewusst verzichtet.

Jetzt überlege ich, die Gbss-vx Postbeiwagen, welche sich in meinem Fahrzeugpool befinden, ebenfalls in dieser Weise zu altern…

Man wird sehen.

Hersteller Märklin
Artikelnummer 483
Bauzeit Modell Exportmodell 1994
Länge über Puffer 16,2cm
NEM-Schacht Ja
Typ Gbss-vx
Betriebsnummer 42 81 173 9 810-0
Heimatbahnhof Salzburg Hbf
Bahndirektion
Epoche IV

Quellen: eigene Recherchen

Von Roco gibt es ihn übrigens ebenfalls als H0-Modell und von Märklin gab es auch zwei Versionen des unscheinbaren, aber unverzichtbaren Wagens.

Hersteller Artikelnummer Betriebsnummer Epoche Baujahr Modell Kommentar  
Märklin 4831 42 81 173 9 810-0 IV 1994 Exportmodell  
Märklin 4832 42 81 173 9 810-0 IV 1994 Exportmodell  
Roco (Suskopf) 48024 verschiedene IV   Mit Postzugkennung 39900/39901 an der Tür
Roco 46405 42 81 173 9 714-4 IV 1989 Sondermodell Wien-West
Roco 47570 41 81 173 9 714-4 IV 2005 Clubmodell Salzburg Hbf
Roco 66134 42 81 173 9 701-1 IV 2011    
Roco 66134 42 81 173 9 704-5 IV 2011    
Märklin 4831 Postbeiwagen Gbss-vx der ÖBB

Märklin 4831 Postbeiwagen Gbss-vx der ÖBB

Gbss-vx: Was bedeuten die Buchstaben in der UIC-Bauart-Bezeichnung / den UIC-Gattungszeichen bei Güterwägen?

Das „G“ weist den Güterwagen als Gedeckten Wagen in Regelbauart aus. Er besitzt wenigstens 8 Lüftungsöffnungen. Es gilt die Lastgrenze C bei Wagen mit nur 2 Radsätzen von 25 t oder mehr. Bei Drehgestellwagen sind es sogar 50 t oder mehr. Die Ladelänge liegt bei 9m – 12m für Güterwagen mit 2 Radsätzen. Bei einen Güterwagen mit Drehgestellen liegt die Ladelänge bei 15m – 18m.

Unser Märklin 4831 weist in seiner Gattungskennung kein „a“ auf. Es würde auf 4 Radsätze hinweisen.

Das „b“ weist den Postbeiwagen als sehr langen Wagen aus. Seine Ladelänge liegt bei 12m oder mehr. Der Laderaum umfasst mindestens 70m³.
Ladelänge 12 m oder darüber, Laderaum 70 m3 oder darüber

Das „s“ gibt die Geschwindigkeit der Züge an, in welche der Postbeiwagen eingereiht werden darf. Wäre bei unserem Postbeiwagen nur ein „s“ in der Gattungskennung zu finden, wären es Güterzüge mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 km/h. Man spricht hier von „S-fähig“.

Das „ss“ weist den Postbeiwagen als Güterwagen aus, der in Güterzüge mit bis zu 120 km/h Geschwindigkeit eingereiht werden darf. Der Fachbegriff lautet „SS-fähig“.

Das „v“ zeigt an, dass der Güterwagen eine elektrische Heizleitung für 1.000 Volt besitzt.

Das „x“ zeigt an, dass eine zusätzliche Hauptbehälterluftleitung vorhanden ist.


Bildnachweis: © alle Doncolor

About Author

Sturmi ist passionierter Modellbahner, Spielbahner, Dioramen- und Modellbauer und Table-Top-Spieler, und so einiges mehr. Hier auf Nietenzähler.de posaunt er seine gute Laune und seine Freude mit der Modellbahn in all ihren Schattierungen in die digitale Welt hinaus.

Leave A Reply